amlandwasser
Spürhundeausbildung und Hundeschule

Jagdliches Arbeiten.

Bei uns steht die Nachsuche nach verletzten oder kranken Tieren im Vordergrund.

Wir sehen den Hund als Partner an, der mit seinen hervorragenden Sinnen die Fähigkeiten des Menschen ergänzt.

Aus Überzeugung und aus Respekt vor den Lebewesen, arbeiten wir ausschließlich gewaltfrei und ohne Zwang. Nur in sicherer, entspannter Atmosphäre ist lernen möglich und wird eine zuverlässige Leistung erbracht, sodaß sich das Team 100 % auf einander verlassen kann.

Wir trainieren in der mobilen Hundeschule in Revieren in Freiburg und Umgebung

  • allgemeine Unterordnung (Elemente aus dem Hundeführerlehrgang der Jagdverbände)
  • Schweißfährten
  • Schleppfährten
  • Apportieren nach dem Schuß
  • Ruhe und Konzentration
  • Einweisen

 

Starterpaket

Grundlagen der jagdlichen Arbeit für Welpen und Junghunde bis 5 Monate mit Ersthundeführern oder alten Hasen, die ihre Ausbildungskenntnisse auf dem aktuellen Stand halten wollen.

Im Einzeltraining oder in kleinen Gruppen lernt der junge Hund alles kennen, was er im späteren jagdlichen Einsatz braucht.

Das Starterpaket dauert 6 Wochen. Wir treffen uns 1 x wöchentlich zum Fährten, Apportieren oder zur Grundausbildung, besprechen die nächsten Ausbildungsschritte und die Themen, die Sie während der Woche mit Ihrem Hund trainieren können.

Zusätzlich können Sie wöchentlich einen kostenfreien Checkup in Anspruch nehmen, damit das Training in der richtigen Bahn bleibt. Dazu können wir telefonieren, Fragen klären oder Videos besprechen um den Trainingsstand zu überprüfen.

Starterpaket zum Preis von 210 €  --  6 feste Trainingseinheiten  --  6 Checkup-Termine telefonisch  -- 

wöchentliches Training - Einstieg jederzeit möglich!

Bevor Sie sich für die Teilnahme am Starterpaket entscheiden, möchte ich, daß wir uns im Erstkontakt kennenlernen, ich einen Eindruck vom Ausbildungsstand des Hundes bekomme und sehe, welche Ziele Sie mit der Hundeausbildung verfolgen. So kann ich ein passendes Trainingspaket für Sie zusammenstellen.


 

Training für Fortgeschrittene

Hunde, die älter 6 Monate sind, können im Einzeltraining auf die späteren Einsatzgebiete vorbereitet werden. Die Erfahrung zeigt, daß Sie so am meisten profitieren.

Ideal zur Prüfungsvorbereitung auf die VJP, HZP oder Brauchbarkeitsprüfung oder als Vorbereitung auf die Jagdsaison.

 



 

Schweissarbeit / Fährten

Zentrale Themen der Schweissarbeit sind:

das Verhalten am Anschuss - auch die Anschusssuche -, das richtige Handling des Riemens, ein angepasstes Arbeitstempo von Hund und Führer, die Kommunikation zwischen Hund und Führer während der Arbeit (z.B. beim Anhalten und dem Anzeigen von Verweisern), das Erkennen der Hundesignale und Unterstützen des gewünschten Verhaltens.

Ausserdem das Legen von Übungsfährten, Trainingsaufbau, Unterstützen des gewünschten Suchenstiles.

Alle Utensilien zum Anfertigen der Fährten, Schweiß, Balg oder Decke werden gestellt.





Fotos Eva Palzer und privat

Apportieren Haar- und Federwild

Markieren und Einweisen in unterschiedlichen Entfernungen, Geländeübergänge und Arbeiten unter Ablenkung

Aufnehmen, Halten und Tragen von Wild, sowie freudiges Abgeben

Apportieren aus stehendem und fließendem Gewässer
Arbeit über Wasser und Stöbern im Schilf

und natürlich Zusammenarbeit und Vertrauen








Brauchbarkeit für Nachsuchen im Schalenwildrevier


Erweiterte Brauchbarkeit für Nachsuchen in Feld und Wald


2018 haben wir die Allgemeine und

die Erweiterte Brauchbarkeitsprüfung

bestanden.

Mein Hund Karo steht in ständigem

Nachsucheeinsatz.

Daneben trainieren wir regelmäßig

Schweiss- und Schleppfährten, sowie

das Apportieren von Haar- und

Federwild.

Sie nimmt Raubzeug und

Krähen ohne zu zögern auf.







2017 sind wir als eine der

ersten Teilnehmer mit dem damals

knapp einjährigen Hund bei der

neu konzipierten Jagdlichen

Anlagensichtung für Retriever

angetreten und haben mit

"ausgeprägt" bestanden.

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos